Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Die Mutter dieses Forums.
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Nichtraucher »

Hi,

praktisch von jetzt auf gleich hat mein Lieblingsmotorrad, zu dem ist die FW inzwischen geworden, vorn einen undichten Zylinderfuß bekommen. Öltropfen auf dem Boden, so etwas geht nicht und ist höchst ärgerlich!

Habe mich hier schon etwas belesen, dürfte die Papierdichtung sein, (Krad ist EZ2001).

Den Zylinder abzubauen fehlt mir jetzt über den Sommer die Lust, werde ich also eine längere Pause gönnen müssen.

Gruß
Willy
Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 967
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Doringo »

schönes Winterprojekt
gleich eine Metalldichtung einbauen wie sie in der Facelift is
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop
Hondro
Profi
Profi
Beiträge: 99
Registriert: 15. Aug 2011, 23:43

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Hondro »

Hi,

schau mal, ob es vielleicht doch "nur" die Dichtung vom Steuerkettenspanner ist. Ich hatte auch mal gedacht, dass der Fuß undicht ist und dann war es nur eben beschriebene Dichtung. Wechsel ist unkompliziert.

LG

Bernd
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Nichtraucher »

Guten Morgen,

wann war den Facelift?

Hinten am Spanner und seitlich am Fuß ist alles trocken. Von den vorderen "Ecken" des Zylinders herunter ist es feucht, kam sehr plötzlich nach der vorletzten Fahrt.
Oberes Bild, linke Seite Fuß.

Gruß
Willy
P1020135.JPG
P1020135.JPG (36.07 KiB) 809 mal betrachtet
P1020134.JPG
P1020134.JPG (97.34 KiB) 809 mal betrachtet
Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 967
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Doringo »

--wann war den Facelift? --

Facelift war ab dem Baujahr 2000, da hat man statt der Papierdichtung eine Metalldichtung eingebaut

um genau festzustellen woher das Öl kommt
mit Puder oder Zahnpasta in Wasser aufgelöst die verdächtigen Stellen einsprühen
und dann bei laufenden Motor beobachten wo es rauskommt
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Nichtraucher »

Hi,

dann dürfte meine BJ. vor 2000 sein denn die Dichtung, was ich da rauslugen sehe, würde ich nicht für eine Metalldichtung halten.
Aber lt. Papieren, den Ziffern 4-7 in der FG.Nr. "2001" und der Lampe ist sie 2001.

Wie auch immer, dicht sollte sie sein.

Gruß
Willy
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Nichtraucher »

Hi,

hat mal jemand versucht die Stelle, (vorübergehend natürlich) mit Dichtmasse abzudichten?
Habe die nächsten Wochen keine Zeit den Zylinder abzunehmen.

https://www.polo-motorrad.com/de-de/elr ... 00020.html

Hier schreibt einer er hätte seine DR an der Stelle dicht bekommen.

Gruß
Willy
Dirtpig
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 23
Registriert: 18. Okt 2023, 17:08
Wohnort: Höchst Odenwald

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Dirtpig »

Mit Dirko! ...
Dirko Dichtmasse hat sicher seine Berechtigung und sinnvolle Einsatzmöglichkeiten, ist aber kein Allheilmittel. Schon gar nicht bei diesem Problem.
Hier würde ich in den sauren Apfel beißen, Dichtungskit kaufen.
Zylinder runter, alle Dichtungen tauschen, die mir in die Finger kommen, Sicherungsblech Kupplung (falls die raus muß) nicht vergessen.
Geht der Sonntag halt dabei drauf, aber anschließend hat man Ruhe und sein Mopped wieder etwas besser kennengelernt.
loop
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 677
Registriert: 10. Jul 2007, 19:02

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von loop »

Hi Willy
Dirko hab ich mal im Urlaub versucht, aber das Öl sucht sich seinen Weg und findet ihn.
Ein Aluklebeband aus dem Baumarkt um den halben Zylinderfuss geklebt hat mir damals den Urlaub gerettet. Sowas z.B.
lg
Tom
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Nichtraucher »

Moin,

natürlich wird es richtig gemacht aber im Augenblick gehts halt nicht. Soll nur den Sommer über halten.
Habe sogar schon überlegt, das erste mal in über 50 Jahren etwas reparieren zu lassen aber ich traue den Profis nicht so recht.

Gruß
Willy
halfbit
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 19
Registriert: 13. Aug 2023, 12:47
Wohnort: Freiburg

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von halfbit »

Erstmal mein Beileid. Früher oder später erwischt es uns halt alle. Ich hab das schon ein paar Mal an diversen DRs gemacht, meine Methode für den Zusammenbau war bisher, den Kolben vom Pleuel zu trennen (Sicherungsclip und Kolbenbolzen raus), danach den Kolben in den Zylinder setzen (mit Kolbenringspannband), Zylinder samt Kolben über die Stehbolzen führen und dann den Kolbenbolzen wieder einzusetzen.
(Und alles wieder auseinander, weil ich die Fussdichtung vergessen habe ;)

Ist arges Gepfriemel weil halt wenig Platz ist. Gibt's da was Schlaueres? Wenn der Kolben montiert bleiben soll, müsste man auf jeden Fall das Kolbenringspannband öffnen können.

Gutes Gelingen
Gregor
Gunnar Gunnarson
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 10
Registriert: 27. Apr 2023, 10:02
Wohnort: Seevetal

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Gunnar Gunnarson »

Moin in die Runde,

es gibt ja von Liqui Moly dieses Öl Stpp Additiv.
Ich habe damit noch keine Erfahrungen gemacht, aber vielleicht je jemand aus der Community?

LG, Gunnar
Benutzeravatar
Doringo
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 967
Registriert: 17. Nov 2015, 18:00

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Doringo »

Gunnar Gunnarson hat geschrieben: 19. Jun 2024, 16:52 Moin in die Runde,

es gibt ja von Liqui Moly dieses Öl Stpp Additiv.
Ich habe damit noch keine Erfahrungen gemacht, aber vielleicht je jemand aus der Community?

LG, Gunnar
ich denke das funtzt nur bei Simmringen an denen Öl rauskommt in dem diese durch das Additiv etwas aufquellen
bei einer defekten Fussdichtung geht das bestimmt nicht
meine Motorräder
Suzuki XF 650 Freewind Bj 2003
Suzuki GSF 1200 Pop
Nichtraucher
Spezialist
Spezialist
Beiträge: 496
Registriert: 2. Jun 2020, 20:48

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von Nichtraucher »

Den Kolben im Zylinder lassen? Daran habe ich noch nie gedacht.
Ist nicht mein erster Zylinder, lästig fand ich wenn man die Steuerkette trennen musste, CB450dohc, Laverda 750 beispielsweise oder wenn zwei Kolben gleichzeitig versenkt werden wollten.

Wundermittel in den Motor zu schütten, davon halte ich nichts, man weiß nie ob die nicht auch dichten wo sie nicht dichten sollen. Dirko habe ich inzwischen hier, komme nur wegen einer Erkältung grad nicht dazu ran zu gehen.

Gruß
Willy
halfbit
schaut sich noch um
schaut sich noch um
Beiträge: 19
Registriert: 13. Aug 2023, 12:47
Wohnort: Freiburg

Re: Nun ist der Zylinderfuß undicht....

Beitrag von halfbit »

Ich sag nicht, dass es eine gute Idee ist, den Zylinder mit eingesetztem Kolben zu montieren. Für mich ist das nur einfacher, weil das Einsetzen des Kolbens immer der "schwitzigste" Part ist und das mache ich lieber auf der Werkbank. Bei Reihenzweizylindern kann diese Methode wahrscheinlich eher funktionieren, wenn es ein Gegenläufer ist (die Laverda 750 ist glaub ich ein Gleichläufer)

Viele Grüße
Gregor
Antworten